Monat: Juli 2018

WARUM???!!!???

Eine Nachricht verändert alles… Bis heute Mittag noch voller Euphorie für die Landschaft, die Menschen, ja fast mit rosaroter Brille unterwegs, holt mich eine Whatsapp-Nachricht in eine grausame Realität zurück. Die Radler-Gruppe, mit denen wir noch vor drei Tagen zusammen in einem Dorf gecampt haben, ist Opfer eines Autofahrers geworden. Vier der sieben sterben. Auf …

WARUM???!!!??? Weiterlesen »

Jetzt wird’s hügelig!

Hallo zusammen aus Dushanbe!!! Es ist schon wieder Tag, bzw. sogar Stunde des Aufbruchs, ich bin mit meinem Beitrag also spät dran. Leider ist der gestrig geschriebene im Datennirvana gelandet, also wird das jetzt kurz: Nach einem verzögerten Start abends, aber den Magen gut gefüllt, radel ich noch in die Dunkelheit hinein und aus der …

Jetzt wird’s hügelig! Weiterlesen »

Samarkand und Abschied von einem schönen Land

So, zweiter Teil: Ich war mir nicht so sicher, welches das Ortsschild war, also habe ich gleich mehrere Selfies gemacht 😉 Ich treffe Abends ein und entdecke auf Essenssuche gleich einen englischsprachigen Einwohner. Oder besser gesagt, er entdeckt mich. Den hilflos und verloren dreinblickenden Touristen, so ähnlich wie er es mir später erklärt, wie ich …

Samarkand und Abschied von einem schönen Land Weiterlesen »

Menschen!

Es ist schon wieder sooo viel passiert! Aktuell in Samarkand, und schon fast in Aufbruchstimmung nach Tadschikistan. Zur besseren Übersicht teile ich es in zwei Beiträge auf. Zuallererst mal: Vielen Dank an Franz! Ich bin die Strecke von Buchara nach Samarkand in drei Tagen geradelt, habe immer schön vorher gedehnt, wie du mir empfohlen hast, …

Menschen! Weiterlesen »

Mit dem Zug unterwegs!

Plan war, per Rad zurück nach Shietpie zu fahren und dann dort den Zug nehmen. Als ich dann das Bushäuschen verlassen hatte, bemerkte ich, dass der Wind wieder gedreht hat. Keine Chance rechtzeitig nach Shietpie zu kommen. Aber mit diesem Rückenwind radelt es sich wieder wunderbar in die ursprüngliche Richtung. Als ich gerade starte, treffe …

Mit dem Zug unterwegs! Weiterlesen »

Bei 45°C geht nichts mehr…

Es lief alles ganz gut, bis ich nach Shietpie kam. Hört sich etwas so an, als läge das in Ostfriesland ;D Beim letzten „Anstieg“ – wenn man das so nennen kann, denn es ist eigentlich relativ flach, bietet mir noch ein Autofahrer den Sicherheitsgurt des Beifahrersitz an. Ich lehne dankend ab, da ich gerade erst …

Bei 45°C geht nichts mehr… Weiterlesen »

Kasachstan

Das erste Mal fühle ich mich so richtig weit weg von zu Hause. Eigentlich habe ich nur einen See überquert, und doch hat sich vieles verändert. Schon erstaunlich, dass man nach dem Überqueren einer Grenze – eigentlich einer gedachten Linie in der Landschaft – so oft ganz andere Menschen trifft, mit anderen Meinungen, Religionen oder …

Kasachstan Weiterlesen »